Fabrik-chemisch-rauch

Eine „Lieferkettenregelung“ ist seit Jahren im Gespräch und bei vielen seit 2013 Firmen bekannt. 2016 wurde der nationale Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte veröffentlicht. Spätestens 2019 ist das Thema in der breiten Öffentlichkeit angekommen – 3.000 Unternehmen wurden gebeten die Mindeststandards ihrer Lieferketten zu benennen. Nur 18 % erfüllten die Standards – Nachhaltigkeit sieht anders aus.

Interessensverteter versuchen jetzt eine Regelung zu finden oder auch die anderen „Lösungen“ zu verhindern

  • Freiwillige Selbstverpflichtung der Wirtschaft oder
  • nationales Lieferkettengesetz oder
  • europaweites Gesetz oder Verordnung

Was auch immer kommen wird – die Chancen aber auch die Risiken für Unternehmen steigen.

Wir und auch Sie werden zu den Gewinnern zählen.

Einschätzung NeoMaa:

Ich rechne damit, dass nur ein Teil der derzeit diskutierten Vorgaben und Regelungen tatsächlich in ein Gesetz gegossen werden. Die Schwierigkeit liegt darin diesen Anteil vorab zu erahnen. Wie ich allerdings aus den aktuellen Gesetzesinitiativen ableite wird dann eine schnelle Einführung folgen.

Wenn Sie sich jetzt vorbereiten und Ihr Nachhaltigkeitsmanagement analysieren, strukturieren und digitalisieren erlangen Sie einen Wettbewerbsvorteil. Wer sich jetzt engagiert und aktiv die eigene Nachhaltigkeit verbessert, Prozesse optimiert wird zukünftig einen Vorsprung vor dem Wettbewerb haben. Automatisierte Auswertungen, kundenfreundliche Nachhaltigkeitsberichte durch eine effiziente Nachhaltigkeitssoftware unterstützen Sie bei Ihrem Erfolg.

Ihr Kunde wird sehen, dass sie besser als Ihre Konkurrenz sind.

Wie stehen Sie zu dem Thema? Warum ist es eine Chance? Warum ist es ein Risiko?

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.